Kürbis-Ketchup

Kürbisketchup

Zutaten

500 g Hokkaido-Kürbis
ca. 5 cm Ingwer
150 ml Orangensaft
50 ml weißer Balsamico-Essig
100 g Kokosblütenzucker
1 TL Salz
1/2 TL gemahlener Zimt
2–4 TL Harissa
1 TL gemahlener Pfeffer
1 TL Curry

Zubereitung

Den Kürbis waschen, entkernen, grob würfeln und in einem Topf zusammen mit dem geschälten Ingwer knapp mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze kochen bis der Ingwer weich ist.

Den Ingwer rausnehmen (wer es schärfer mag, lässt ihn drin) und mit einem Pürierstab im Kochtopf fein mixen bis keine Stücke übrig sind. Alle übrigen Zutaten zufügen und bei mäßiger Hitze unter ständigem Rühren ca. 20 Minuten einkochen. Bei Bedarf und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Harissa abschmecken. Sollte der Ketchup sehr fest sein, noch etwas Wasser zugeben, ist er mehr als zähflüssig, noch weiter einkochen lassen.

Den noch heißen Ketchup in sterile Schraub- oder Einmachgläser füllen und fest verschließen.

Der Kürbis-Ketchup passt wunderbar zu Wedges, Pommes, Kartoffeln, Bratlingen, auf Burgern oder zum Verfeinern von Salat-Soßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.