Veganer Quinoa-Schokopudding

Veganer Schokopudding aus Quinoa – aus nur 4 Zutaten und ohne Zucker

Dieses geniale Rezept ist Produkt eines Geistesblitzes – nachdem wir eine Zeit lang sehr viel mit Quinoa experimentiert haben, entdeckten wir, dass gekochter, fein pürierter Quinoa beim Abkühlen eine Pudding-ähnliche Konsistenz entwickelt. Dies wollten wir uns zu Nutze machen und testen, ob man so nicht ein leckeres Dessert zaubern kann. Und ja – man kann! Die Konsistenz ähnelt sogar eher einer Mousse als einem Pudding: super samtig und cremig! Und das beste ist, dass hier lediglich mit Datteln gesüßt wird. Also nicht nur köstlich, sondern auch noch ziemlich gesund, unsere Quinoa-Schokomousse.

Zutaten (für ca. 2 Portionen)

50 g Quinoa

ca. 9 Datteln

3 EL Backkakao

150 ml Hafermilch (oder andere Pflanzenmilch)

Zubereitung

Den Quinoa nach Packungsanleitung (ohne Salz) gar kochen, kurz in einem Sieb abtropfen lassen und noch heiß mit den anderen Zutaten in einem Mixer fein pürieren – fertig! Wenn euer Mixer nicht so leistungsstark ist, könnt ihr den Pudding im Anschluss noch einmal durch ein Haarsieb streichen.

In 2 Schüsseln füllen und noch warm oder gekühlt genießen.

 

Veganer Quinoa-Schokopudding

Veganer Quinoa-Schokopudding