Sachertorte

Vegane Sachertorte

Saftige Schoko-Böden, dazwischen Aprikosenmarmelade, eine hauchdünne Marzipandecke und darüber eine spiegelglatte, extrem schokoladige Glasur – unsere vegane Interpretation der berühmten Wiener Sachertorte.

Zutaten

Für den Teig:

500 g Dinkelmehl (630er)

250 g Zucker

90 g Backkakao

2 Pck. Backpulver

1 TL Natron

1 Pr. Salz

80 ml Pflanzenmilch

200 ml Sonnenblumenöl

400 ml stark sprudelndes Wasser

1 EL Apfelessig

Für die Schokoglasur:

185 g Zartbitterkuvertüre

120 g Hafersahne

100 g Zucker

125 ml Wasser

40 g Kakaopulver

Außerdem:

50 g Zartbitterkuvertüre

ca. 200 g Aprikosenmarmelade

1 Marzipandecke

Zubereitung:

Für den Teig zunächst die trockenen Zutaten gut vermengen, anschließend die flüssigen Zutaten dazu geben. Sollte der Teig zu fest sein, einfach noch ein wenig Pflanzenmilch oder Mineralwasser dazu geben. Ganz zum Schluss den Apfelessig unterrühren.

Den Teig in eine 26er Springform geben und ca. 50–60 Minuten bei 180 °C backen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, in 3 gleich dicke Böden zerteilen (ggf. die „Kuppel“ wegschneiden). Einen der Böden mit 50 g geschmolzener Kuvertüre bestreichen, kurz in den Froster geben und mit der Schok0-Schicht nach unten in einen Tortenring legen.

Nun den ersten Boden großzügig mit der warmen, kurz aufgekochten Aprikosenmarmelade bestreichen. Den zweiten Boden darauf legen und genau so verfahren. Wenn der oberste Boden drauf liegt, den Tortenring entfernen und die gesamte Torte mit Marmelade bestreichen.

Nun kann die Marzipandecke vorsichtig darauf gelegt und glatt gestrichen werden. Das ganz kühl stellen.

Für die Schokoglasur die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. 75 g Hafersahne aufkochen, über die Kuvertüre gießen und vorsichtig verrühren, bis eine glatte geschmeidige Emulsion entsteht.

Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, das Kakaopulver hinzufügen und aufkochen lassen. Die restliche Sahne dazugeben und die Mischung nochmals aufkochen lassen.
Die Kakao-Mischung unter die Ganache rühren, dabei möglichst keine Luft einarbeiten. Die Glasur dann zugedeckt ca. 20 Minuten abkühlen lassen, bis sie eine gute Konsistenz zum Gießen hat.

Nun die Glasur über die gut durchgefühlte Torte gießen. Ggf. mit einer Winkelpalette (oder einem Löffel oder Messer) nachhelfen, so dass auch der gesamte äußere Rand mit Glasur bedeckt ist.

Wieder kurz kühlen, dekorieren und…servieren!