Vegane Quinoa-Buttercreme

Vegane Quinoa-Buttercreme – Quinoa-Woche, Tag 7

Wer hätte das gedacht – aus Quinoa lässt sich tatsächlich eine super leckere „Butter“creme herstellen, die sogar noch halbwegs gesund ist! Wir sind ausgeflippt, als wir unsere Test-Törtchen verkostet haben! 🙂 Durch das nussige Aroma des Quinoas, fügt sich der Geschmack perfekt in jede Torten-Kreation.

Und hier unser Rezept, das wir jedem – nicht nur veganen – Bäcker ans Herz legen möchten. Probiert es aus und lasst euch überraschen.

Zutaten (für eine kleine 20er Torte mit 2 Schichten Creme)

75 g Quinoa (gekocht und abgetropft ca. 450 g)

200 ml Pflanzenmilch

200 g Alsan (die grüne)

50 g Puderzucker (hier nach Geschmack mehr oder weniger)

1 Pck. Vanillezucker oder nach Geschmack Vanillepulver/Vanillearoma

Zubereitung

Zunächst den Quinoa nach Anleitung gar kochen und abkühlen lassen. Im Anschluss den Quinoa im Mixer mit der Milch extrem fein pürieren, sodass eine Pudding-ähnliche Masse entsteht. Ggf. noch einmal durch ein Haarsieb streichen.

Margarine und Quinoa-Pudding sollten bei der Weiterverarbeitung Zimmertemperatur haben.

Nun die Alsan in einer Schüssel ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Den Puderzucker einrühren und dann löffelweise den Quinoa-Pudding einrühren (immer einen Löffel zugeben, gut verrühren, dann den nächsten). Nun sollte eine schön fluffige und seidige Creme entstanden sein. Sollte sie zur Verarbeitung zu flüssig sein, einfach 30–60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Nun kann die Creme zum Füllen und Einstreichen wie „normale“ Buttercreme verarbeitet werden.

Denkbar wäre auch, der Creme Kakao zuzufügen, um eine Schoko-Buttercreme herzustellen.

Der Margarine-Anteil kann auch noch verringert werden, so erhält man noch einmal eine etwas andere Creme, die aber auch super verarbeitet werden kann. Hierzu aber demnächst noch ein weiterer Post. 😉